Die Beherrschung von Svara ist das Herzstück des Hatha-Yoga. Das Sanskrit-Wort "Svara" bedeutet "Ton, Klang" und bezieht sich auf das Geräusch des Atems, dessen vollkommene Beherrschung zu übernatürlichen Kräften (Siddhis) und zur Entwicklung eines kosmischen Bewusstseins führt. 
Svara kann nicht intellektuell verstanden und beherrscht werden. Es bedarf dazu der aus intensiver Yoga-Praxis entstandenen Intuition und der Kenntnis vieler subtiler Übungen zur Meisterung der Lebenskraft Prana und deren Nutzbarmachung zur Kontrolle  der Lebensvorgänge im Körper.